Die Beerdigung  

                   

                                                                                             

            

                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

  Download des Diavortrags des Trauergottesdienstes

 

 

 

Wir mussten uns am Dienstag, den 28. November 2006 endgültig von unserer Janet verabschieden. Wir waren so angespannt, alles lief wie in einem Traum ab. Man dachte immer wieder: Bitte lass sie jetzt in die Kirche kommen und sagen "Was macht ihr denn hier?" Als wir an der Kirche ankamen sahen wir wie viele Menschen schon da waren. Trotz der Trauer haben wir die Messe noch mit geplant, so wie Janet es sich gewünscht hätte. Vor der Messe liefen Janets Lieder und während
der Messe noch ein Diavortrag begleitet von einem ihrer Lieblingssongs "Dieser Weg". Alles war unwirklich, die Leute um uns herum nahm man kaum war. Von der Kirche aus sind wir dann zur Leichenhalle gegangen, wo wir das letzte mal vor Janet stehen durften. Wir weinten und waren wie erstarrt, man sah alle weinen, so viele. Es waren ca. 1000 Menschen da. Danke an alle. Dann kam der schlimmste Weg von der Leichenhalle hinter Janets Sarg bis zu ihrem Grab zu gehen. Es war unvorstellbar, nur jemand, der ein Kind beerdigen musste kann wissen wie man sich als Eltern oder Schwester fühlt.